Sonntag, 12. Januar 2014

Ein neues Jahr und wieder starten die Weltuntergangstheorien

Was wäre ein neues Jahr ohne ein paar Weltuntergangstheorien und davon haben wir dieses Jahr gleich drei. Bevor wir aber zu diesen Theorien kommen, klären wir doch erst ein mal den Begriff "Weltuntergang".

Im allgemeinen zählt alles unter einen Weltuntergang, dass die Menschheit, den Planeten Erde oder das Universum insgesamt vernichtet oder massiv verändert. Es ist eine mythologische Darstellung der Angst vor dem Weltuntergang. Anders ausgedrückt spiegeln sämtliche Untergangstheorien unsere Angst vor dem Ende/dem Tod wieder und unserem Verlangen genau zu wissen wann dieser kommt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass es diese Theorien bereits seit der Antike gibt und da ist es völlig egal von wem. Egal ob Philosophen, religiöse Gruppen oder Astrologen. Genau so wie sämtliche Kulturen mindesten einen Weltuntergang hervorgesagt haben. In diesem Jahr sind es die Wikinger, die uns am 22. Februar prophezeien, dass auf Grund von starken Erdbeben der Fenriswolf und die Midgarschlange entfesselt werden. Dann geht es Odin und den anderen Göttern in Walhalla an den Kragen. Uns natürlich dank den Erdbeben auch.
Sollten wir das jedoch überleben, kommt es am 4.März zu Erschütterungen an den Börsen. Was uns aber nicht langfristig stören wird, wo uns doch im Juni eine Säurewolke treffen wird. Das behauptet zumindesten der Astrophysiker Albert Sherwinski.

Weltuntergänge beschäftigen die Menschen so sehr, dass es auch nicht verwunderlich ist, dass die Medienwelt darauf aufgesprungen ist. Vor allem was Autoren angeht. Wieso sonst haben wir so viele Filme, die die verschiedensten Untergangstheorien behandeln. Es gibt dank Filme, Serien und Büchern noch mehr Möglichkeiten wie wir alle sterben könnten, als es die eh schon gäbe. Meine "liebste" wenn man das so nennen kann, ist immer wieder die Zombie Apokalypse. Wobei es mir egal ist ob es die üblichen Zombies alla Walking Dead sind oder ob wir solche Kreaturen wie aus Last of Us haben. Immerhin kann mir ja keiner Beweisen, dass sowas NIEMALS möglich ist. Wobei das ja ein Wort ist, dass man eh nicht benutzen sollte. Glaubt ihr eigentlich an diese Theorien? Hört ihr sie euch noch an oder sind sie euch völlig egal? Auch wenn ich nicht daran glaube, höre ich sie mir immer wieder gerne an, weil ich es irgendwo faszinierend finde woran Menschen alles glauben können.

Kommentare:

  1. Hach was für ein schöner Beitrag. *_*
    Ich wusste garnicht das es auch für dieses Jahr wieder ein paar Weltuntergangs Vorhersagen gabs, aber gut zu wissen.
    Wie man grade merkt, ich Informiere mich über so etwas nicht, wenn bekomme ich es nur irgendwie mit, was mich aber nicht stört. Jedoch ist es recht lustig darüber zu lesen, da es die merkwürdigsten Theorien darüber gibt.
    Persönlich habe ich nur einmal über dieses Thema nach gedacht und auch nur wegen einen Schreibwettbewerb wo dies zur Vorlage gegeben hat. Und da ist meine Theorie nicht weit von deiner Entfernt, denn auch ich habe in meiner Geschichte vorhergesagt das sich der Mond rot verfärbt, dadurch die Jahrhundertblume blüht und ihre vermeintliche Samen in wirklichkeit kleine Spinnen sind die sich ins Gehirn der Menschen reinfressen und dadurch die Menschen zu Zombies werden. *löl*
    Doch mal ganz abgesehen davon, irgendwann wird es bestimmt keine Menschen mehr geben oder gar die Erde, dafür sorgen wir ja so schön mit unseren bewussten Leben und die "liebe" zur Natur die wir so gut schützen (nicht Ernst nehmen!). Die frage ist natürlich wann, aber das ist falsch, lieber sollten wir etwas mehr tun um ein Ende zu verhindern und auch viel bewusster mit unseren Leben umgehen. Denn sterben müssen wir alle mal, egal ob mit der hilfe eines Weltuntergangs.

    AntwortenLöschen
  2. Das wird nie aufhören xD die Welt wird noch millionenfach untergehen und mit jeder neuen Theorie... ja vielleicht entsteht mit jeder neuen Theorie ein Paralelluniversum, das davon nicht betroffen wird. Nur gut, dass wir anscheinend immer das richtige Paralelluniversum abbekommen haben xD

    Weil mein Vermieter selbst ein Austauschstudent ist und erst im Februar verschwindet ^^ so hab ich mir für die Zeit davor was anderes suchen müssen. Es ist nur für den Übergang, also ertrag ichs... auch ist die Küche hier wirklich süß :"D wenn auch unordentlich. Ich sollt wohl ein paar Fotos davon posten.

    Die Hoffnung besteht, aber hängt von meinen Eltern ab ^^ nur fix nicht mehr in Bristol, da ich das Zimmer nur bis Ende Juni hab, aber vllt gucken sich meine Eltern mit mir den Rest noch an.

    AntwortenLöschen